Wer braucht mehr Eisen

Wer braucht mehr Eisen

• Säuglinge, Kinder und Jugendliche - da sie sich noch im Wachstum befinden
• Frauen im gebährfähigen Alter - da sie mit der monatlichen Regelblutung viel Blut verlieren
• Schwangere und stillende Mütter - da der sich entwickelnde Fötus viel Eisen braucht. Bei Stillenden wird aufgrund des hohen Blutverlustes während der Geburt   (das dabei verlorene Eisen muss wieder aufgefüllt werden) sowie für die Milchproduktion mehr Eisen benötigt.
• Leistungssportler - da für die hohe Muskelleistung ein erhöhter Eisenbedarf besteht
• häufige Blutspender - da sie durch die Blutspende viel Blut verlieren
• bei häufigen Schlankheitsdiäten bzw. bei Esstörungen (z.B. Bulimie) - da hier eine ausreichende Versorgung mit Eisen durch die Nahrung nicht gewährleistet ist
• bei einseitiger Ernährung - da auch hier eine ausreichende Versorgung mit Eisen durch die Nahrung nicht gewährleistet ist
• Vegetarier und besonders Veganer - diese Personen müssen aufpassen, dass sie mit ihrer Ernährung genügend Eisen zuführen
• Senioren bei verringerter Darmdurchblutung - da ihre Aufnahmefähigkeit von Eisen (und auch anderen Nährstoffen) reduziert ist
• Personen mit Verdauungsproblemen und Störungen im Magen-Darmbereich - da auch hier die Aufnahmefähigkeit reduziert ist
• bei häufigen Blutverlusten durch Verletzungen - da mit dem Blutverlust ein Eisenverlust einhergeht
• bei Krankheiten wie langanhaltenden Infektionen oder entzündlichem Rheuma - da die entzündeten Gewebe mehr Eisen verbrauchen
• bei inneren Blutungen aufgrund von Geschwüren oder Polypen im Magen-Darm-Trakt
• bei Einnahme bestimmter Medikamente gegen Rheuma und Krebs sowie Kortison - sie können zu Blutungen und damit zu Eisenverlust führen